Ohne Tabak & Nikotin

Ohne Tabak & Nikotin

Ähnlich wie Kräuterzigaretten ist Snus auch ohne Tabak oder Nikotin erhältlich. Tabakfreie Marken werden häufig eingesetzt, um Snus-Verbrauchern zu helfen, ihren Snuskonsum zu reduzieren. Tabak- und nikotinfreie Snusmarken verwenden eine Mischung aus Kräutern und Aromen, um ein leckeres Geschmackserlebnis zu bieten, das dem von normalem Snus ähnelt und es gibt eine große Auswahl an Marken und Geschmäckern. Die bekanntesten Marken sind Choice, Grinds, KickUp, Onico und Jakobssons Tobacco und Nicotine Free. Jede dieser Marken bietet eine breite Palette von Geschmacksrichtungen, es gibt also wie bei richtigem Snus etwas für jedermann. Da sie keinen Tabak enthalten, unterliegen diese Snus-Sorten außerdem nicht der Tabaksteuer! Obwohl die Idee, tabakfreien Snus zu verwenden, auf den ersten Blick ein wenig merkwürdig erscheinen mag, bietet der tabakfreie Snus einige Vorteile:

Reduziere deinen Snus-Verbrauch mit tabakfreien Marken

Wenn du nicht komplett mit Snus aufhören möchtest, aber deinen täglichen Verbrauch reduzieren möchtest, kann tabakfreier Snus eine gute Alternative sein sein. Wenn du zum Beispiel sechs normalstarke Portionen pro Tag verwendest, kannst du zwei dieser Portionen durch tabakfreie ersetzen und immer noch ein tolles Geschmackserlebnis haben, während du deinen Tabakkonsum reduzierst. Den Geschmack und das Gefühl zu haben, reicht oft aus, um Snus-Nutzer zu befriedigen, und du kannst deinen Tabak-Snus für Gelegenheiten aufsparen, in denen du einen Tabakkick brauchst.

Aufhören durch stufenweises Ersetzen der Tabak-Portionen

Abgesehen von der Verringerung deines Snuskonsums können tabak- und nikotinfreie Marken auch toll sein, wenn du gänzlich mit dem Snusen aufhören möchtest, aber den Geschmack nicht missen und deine Snus-Routine beibehalten möchtest. Eine der besten Methoden, um mit dem Snusen aufzuhören, ist mittels einer Kegel-Methode anstelle vom kalten Entzug. Wenn man es richtig macht, kann eine schrittweise Reduzierung die Nebenwirkungen des Nikotinentzuges mindern (oder eliminieren), was das Aufhören erleichtert. Dabei ist es wichtig, den Snusverbrauch langsam zu reduzieren und Schritt für Schritt über ein paar Wochen immer weniger zu konsumieren. Wenn du planst, mit der Verwendung von starkem oder sehr starkem Snus aufzuhören, wird empfohlen, dass du zuerst von einer starken zu einer regulären Portion und dann zu einer noch kleineren Portion übergehst. Sobald du dich mit den Miniportionen wohlfühlst, kannst du langsam zu deiner tabakfreien Marke wechseln, indem du die kleinen Portionen nach und nach durch deine tabakfreie Wahlmarke ersetzt. Wenn du so vorgehst, ist der Wechsel zu nikotinfreiem Snus viel einfacher als wenn du einfach einen kalten Entzug machen würdest.

Read moreLess