Onico Snus

Onico Snus

2006 von Swedish Match auf den Markt gebracht, ist Onico eine Snus-Linie, die weder Tabak noch Nikotin enthält und stattdessen aus einer speziellen Mischung von pflanzlichen Inhaltsstoffen besteht, die den Geschmack und das Gefühl von echtem Snus vermitteln. Da Onico keinen Tabak enthält (ironischerweise bedeutet der Name allerdings "Nikotin" auf Schwedisch!), müssen darauf beim internationalen Versand auch keine Tabaksteuern und gebühren gezahlt werden (wie es für gewöhnliche Snusmarken der Fall ist), was die Bestellung sehr günstig macht (solange man keinen Tabak-Snus mitbestellt!). Als die Marke auf den Markt kam, wurde sie vom schwedischen Schauspieler Mikael Persbrandt unterstützt und in der Saison 2009/2010 war die Marke einer der fünf Sponsoren der schwedischen Eishockeyliga SHL. Bis 2008 enthielten alle Variationen von Onico Maisfasern. Diese wurden aber später durch Fasern von Kakaopflanzen und Hafer ersetzt, nachdem Zahnärzte herausgefunden hatten, dass die Maisfasern zu Zahnschäden führen können. Heute ist Onico die beliebteste nikotinfreie Snusmarke auf dem Markt und wird von vielen Menschen mit Genuss konsumiert.

Arten von Onico

Onico ist in verschiedenen Formen erhältlich, darunter als Original und Mini (wovon beide nach klassischem Tabak schmecken), Lakritze und Enbar (Preiselbeere). Eine spezielle Variante ist Onico Ginseng & Guarana und wurde 2010 eingeführt. Diese Variante von Onico enthält die stimulierenden Extrakte von Ginseng und Guarana, die dem Anwender helfen, die Konzentration zu steigern (und so auch helfen können, das fehlende Nikotin zu kompensieren). Alle diese Arten von Onico werden als weiße Portion angeboten, die eine Trockenheit aufweist, dank der die Portion länger hält und auch den Geschmack länger beibehält. Aufgrund der Beliebtheit der Marke Onico konnte im Jahr 2013 mit Onico Peppermint außerdem eine weitere Variante eingeführt werden.

Anwendungen

Häufig wird Onico genutzt, um mit dem Konsum von traditionellem Snus aufzuhören. Man schätzt ihn außerdem, weil er den Geschmack und das Gefühl des klassischen Snus bietet, jedoch ohne das Nikotion, das gewöhnlicher Snus mit sich bringt. Für Konsumenten, die Snus komplett aufgeben wollen, ist dies ein empfehlenswerter Weg. Zunächst sollte man über mehrere Tage oder Wochen hinweg vereinzelt Onico anstatt normaler Tabak-Portionen verwenden. Irgendwann kann dann nur noch Onico verwendet werden. Diese schrittweise Methode der Snus-Entwöhnung macht das Aufhören viel angenehmer als ein sofortiger Komplettentzug. Neben seiner Verwendung als Aufhörhilfe kann Onico auch dann verwendet werden, wenn man zwischendurch den Snuskonsum reduzieren, aber nicht komplett aufgeben möchte. Wer zum Beispiel gewöhnlich acht Portionen pro Tag verwendet, kann sich (aus welchem Grund auch immer) dazu entschließen, einige dieser Portionen durch Onico zu ersetzen. Indem man ähnliche Methoden wie beim schrittweisen Snus-Entzug nutzt, kann man seinen Snuskonsum so ganz angenehm und einfach regulieren!

Lies mehrweniger