Portionierter Snus

Portionierter Snus

Die Geschichte des portionierten Snus

Swedish Match führte die Snus-Portion 1977 unter der Tre-Ankare-Marke ein, die sich seither als sehr beliebt erwiesen hat und zur beliebtesten Art des Snus-Konsums geworden ist. Fast alle Snus-Marken sind als Portionen erhältlich und es gibt eine breite Auswahl an verschiedenen Stärken und Größen, die auf die unterschiedlichen Vorlieben zugeschnitten sind. Die Mehrheit der portionierten Snusmarken verwenden ein standardisiertes Portionsmaterial, aber einige Marken sind in der jüngeren Vergangenheit auf innovativere Produkte umgestiegen, die eine bessere Erfahrung bieten. Ein Beispiel dafür ist die neue Marke General Tailored von Swedish Match, welche das neue Material NATUFIBE verwendet. NATUFIBE verspricht einen erhöhten Komfort unter der Lippe sowie verringertes Tropfen und ist meiner Erfahrung nach heute eins der besten Materialien. Die meisten Marken, die Snus-Portionen anbieten, sind sowohl als Original- als auch als weiße Portion erhätlich. Dabei besteht ein entscheidender Unterschied zwischen den beiden, der dem Nutzer bewusst sein sollte.

Arten von portioniertem Snus

Abgesehen vom Nikotingehalt besteht der Hauptunterschied darin, dass die Portionen entweder als Original- oder als weiße Portion erhältlich sind (einige Marken wie zum Beispiel Ettan sind in beiden Formaten zu haben), was einen Unterschied bei der Snus-Erfahrung macht. Es ist deshalb wichtig, die Unterschiede zwischen den beiden Variationen zu verstehen.

Die Original-Snus-Portionen kommen schon vorbefeuchtet in die Dosen, wodurch das Nikotin schneller in den Blutkreislauf gelangen kann. Dank der schnellen Nikotinabgabe fühlen die Anwender schon nach einer oder zwei Minuten einen Effekt vom Snus und der Geschmack von Original-Snus ist gewöhnlich in den ersten zehn Minuten am stärksten. Dieser schnelle Schub kommt dem Kick einer Zigarette recht nahe und kann in gewissen Situationen (zum Beispiel beim morgendlichen Kaffee) sehr angenehm sein. Die schnelle Nikotinabgabe führt aber auch dazu, dass der Snus nicht so lange hält wie die weißen Portionen und dass er schneller anfängt zu tropfen.

Im Gegensatz dazu sind weiße Portionen wesentlich trockener und benötigen rund fünf bis zehn Minuten, bis sie so feucht sind, dass der Nikotionschub einsetzt und sich der Geschmack ausbreitet. Der Schub setzt allmählich und langsam ein und hält dafür länger an, zudem ist er weniger heftig als beim Original-Snus. Der Geschmack braucht ebenfalls länger, um sich zu entfalten und dies kann dazu führen, dass er komplexer wird und sich allmählich zu einem anderen Geschmack wandelt. Weiße Portionen eignen sich gut zur Entspannung (zum Beispiel beim Lesen), wenn man einen milderen, aber länger anhaltenden Schub sowie einen komplexen Geschmack wünscht.

Lies mehrweniger